Welpentraining von Anfang an

Ab dem Alter von ca. 8 Wochen kommt der Welpe zum neuen Besitzer. Von da an sollte das Welpentraining unbedingt beginnen.

Durch die Hundeschule erfährt der Hundebesitzer wichtige und essentielle Informationen zum Umgang mit Welpen und allgemein mit Hunden. Nur durch viel üben und Konsequenz im ersten Hundejahr hat man das ganze Hundeleben lang einen entspannten und gehorsamen treuen FreundIn.

Übrigens lernt man in der Hundeschule nur das “Wie”. Lernen kann der Welpe nur im täglichen miteinander. Erziehung ist also eine Sache im ganzen Tagesablauf, nicht nur in der Hundeschule. So kann man zB den Abruf des Hundes beim täglichen füttern üben. Sobald der Pfiff ertönt, bekommt der Hund sein Futter. Fressen darf der Hund erst auf das Kommando “OK”. Das “OK” verwendet man auch beim aufheben eines Kommandos. ZB nach dem “Sitz”. Nur bei “OK” darf der Hund aufstehen.

Dieses oder ähnliche “Rituale” kann man ganz bequem täglich einbauen und man trainiert damit automatisch mit dem Welpen und Junghund.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.